Hauptinformation
Referenz-Nr.:

Head of Operational Excellence / USA

Position: k.A.

Start: 01.06.2023

Ende: 31.12.2023

Ort: Columbia, Vereinigte Staaten

Anstellungsart: Freiberuflich

Stundensatz: k.A.

Letzte Aktualisierung: 22.05.2023

 Aufgabenbeschreibung und Anforderungen

Geschäft und Rahmenbedingungen: Auslandsgesellschaft (ca. 200MA) eines deutschen mittelständischen Unternehmens, Automotive-Zulieferer, Marktführer im Segment. Problembeschreibung: Das Unternehmen hat eine Restrukturierung erfolgreich absolviert und benötigt Unterstützung, um Weltklasse-Niveau bei Produktions- und Supportprozessen zu erreichen. Wesentliche Ziele: - Ermittlung der Schwachstellen und Ableitung von Maßnahmen zur Optimierung sowie Implementierung dieser Maßnahmen. - Aufbau einer Opex-Abteilung - Gestaltung von Maßnahmen zur Entwicklung einer “Lean-Kultur” - Entwicklung der Opex-Strategie und Aufbau des Produktionsmodells - Weiterentwicklung der Prozesssteuerung und des Management-Modells - Kaizen Workshops - Mitarbeiterentwicklung u.a. Leitungsteam: ca. 2MA Zeitrahmen: Start sofort, ca. 4-6 Monate Anforderungen: - Technische Ausbildung als Ingenieur oder vergleichbar - Profi im Bereich Lean-Management & Produktionssystemen - Red-X oder SixSigma-Ausbildung - Gute Kenntnisse von IATF - Langjährige Automotive-Erfahrung - Anwenderkenntnisse in SAP - Führungserfahrung in international tätigen Automotive Tier 1 - Sehr Hands-on Arbeitsstil - Coaching-erfahren - Englisch verhandlungssicher BITTE NICHT BEWERBEN, WENN DIESE ERFAHRUNG NICHT DURCH PROJEKTE ODER FESTANSTELLUNG NACHGEWIESEN WERDEN KANN. Sonstiges: Arbeitsvisum für USA sollte vorhanden sein. Falls nicht, ist die deutsche Staatsbürgerschaft für eine schnelle Visumserstellung zwingend Voraussetzung. Die Kosten für den Visumsprozess werden vom Auftraggeber übernommen. Darüber hinaus werden Fahrzeug und Wohnung gestellt. ** Projektstart, sobald die Einreisebeschränkungen aufgehoben sind **

 Kategorien

Management
Qualitätsmanagement
Management (Technik)